Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 9. Dez 2018, 21:02



Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Jugendentwicklung 2011 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 08:50
Beiträge: 2903
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
@al k. seltzer: muss dir beipflichten was "die geistigen leuchten" angeht, aber ist's nicht auch so das wir generell noch mehr unterrichtsstunden hatten als es heute sind? oder warum hatten wir am samstag schule?

@luric: die heutige jugende degeneriert zusehends; in den eher ländlichen gegenden eh nicht so wie in grossstädten, aber es ist so; das ganze zieht sich dann durch wie ein roter faden, bis hin zu in zukunft steigenden sozialausgaben am gesundheitssektor weil viele übergewichtig sind, haltungsschäden haben usw.;

aber was die sport- bzw. die bewegungsbegeisterung der heutigen kinder/jugendlichen betrifft so liegt mmn das hauptübel doch daran das immer weniger eltern mit den kindern etwas unternehmen;
das ist auch beim skifahren so - viele skikurse finden nicht mehr statt weil die kids nicht skifahren können (von der finanzierbarkeit bzw. dem willen des lehrkörpers - auf einen meist unerzogenen haufen aufpassen zu wollen - mal abgesehen);

_________________
... living on earth is expensive but it does include a free trip around the sun every year ...


11. Okt 2011, 10:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 08:35
Beiträge: 888
Wohnort: Adnet
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
Das es am Schulsystem krankt wissen wir eh alle. Ein Freund hätte in eine andere Hauptschule wechseln sollen und dort u.a. kochen und ital. unterrichten.
Kochen kann er Würstel und Sprachen Schulenglisch.
so genug OT

Da kommen sehr gute Argumente von verschiedenen Sichtweisen.
Ich für meinen Teil glaube das die Jugend (geprägt durch die heutige Zeit) grossteils nicht mehr ihre Ziele mit eiserem Willen verfolgen will.
Einfach dem Ziel das ich habe alles unter ordnen und einfach alles geben und sich schinden, damit dieses Ziel erreicht wird.

_________________
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
"Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden"


11. Okt 2011, 10:38
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 21:58
Beiträge: 1114
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
@ziagl: und bei meinem lehrer in der schule (+14) war hockey gern gesehen, weil er sich köstlich über die auf die sprossenwand "gecheckten" schüler amüsieren konnte... :twisted:

@maxl:
ich finde, dass es kaum möglich ist unsere kindheit/jugend (will keinem zu nahe treten, denn ich kenne bei keinem wirklich das alter) mit der jetzigen zeit zu vergleichen.
es ist einfach heutztage so, dass die eltern weniger zeit für die kinder haben, weil es vielen einfach zu anstrengend ist, sich nach dem job - und heutzutage MÜSSEN in vielen familien beide elternteile arbeiten - noch um die kinder zu kümmern...
und es ist für viele viel einfacher das kind vor den fernseher, pc, spielkonsole "abzustellen", als mit ihnen was zu unternehmen und wenn es nur der spaziergang im wald ist...

und damit kommen wir wieder zurück zu einem sehr wesentlichen punkt für die entwicklung zu einem (profi-)sportler - der biss, bzw. die bequemlichkeit...

denn ich vertrete die meinung, dass ein kind vor allem durch das "vorleben" seiner elter geprägt wird.

_________________
...use our defense as an offense and our offense as a defense against their offense and that will totally confuse them...

LET'S GO AND PLAY SOME HOCKEY!!!


11. Okt 2011, 10:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 08:50
Beiträge: 2903
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
luric hat geschrieben:
und damit kommen wir wieder zurück zu einem sehr wesentlichen punkt für die entwicklung zu einem (profi-)sportler - der biss, bzw. die bequemlichkeit...

denn ich vertrete die meinung, dass ein kind vor allem durch das "vorleben" seiner elter geprägt wird.

das geht einher mit dem:
max_l hat geschrieben:
und ein typisch österreichisches problem ist halt vermutlich auch das man versucht sich alles so einfach wie möglich zu machen.


wenn also schon die eltern nicht die nötige konsequenz zeigen, woher sollen's denn die kinder haben? und in ganz jungen jahren sind's halt nunmal die eltern die da bis zu einem gewissen grad die "trainerfunktion" übernehmen, und die kids zum training bewegen, müssen!

_________________
... living on earth is expensive but it does include a free trip around the sun every year ...


11. Okt 2011, 10:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 06:43
Beiträge: 1319
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
das is aber ein punkt, den du oft nicht beeinflussen kannst. wie du selbst sagst, liegts oft daran, dass beide elternteile ganztägig arbeiten. das wirst ned einfach ändern können, da is es wesentlich leichter, spielstätten einzurichten, sodass die kinder auch allein hingehn können.


bzgl schulstunden: ich kann gern mal schaun weiviele es bei uns waren :) aber 35 im schnitt über die 8 jahre kommen hin. ich glaub maximum waren 38 oder 39 bei uns. wir hatten übrigens via nova - lol


11. Okt 2011, 10:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 21:58
Beiträge: 1114
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
natürlich sind die eltern bei der sache in der pflicht, würde ja nie was anderes behauptet, oder?

und aus dem beiträgen von alka und ziagl kann ich erkennen, dass ich die beiden mit dem alter nicht beleidigt haben kann... ;)

_________________
...use our defense as an offense and our offense as a defense against their offense and that will totally confuse them...

LET'S GO AND PLAY SOME HOCKEY!!!


11. Okt 2011, 11:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 08:35
Beiträge: 888
Wohnort: Adnet
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
Die Eltern kannst nur zu einem gewissen Teil in die Pflicht nehmen.

Ich hab das ganze schon vor 5 Jahren durch gemacht jetzt wieder.
Wie willst einen 15 jährigen Lehrling motivieren der um 18 Uhr hundemüde von der Arbeit heimkommt zum Training zu gehen!
Teilweise gehts, und dann gibts Tage, wo er überhaupt nicht gehen will.

_________________
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
"Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden"


11. Okt 2011, 11:07
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 09:56
Beiträge: 270
Wohnort: Nahe VoGa
Beitrag Re: EBEL 2011 / 12 Allgemeine Diskussion
Der Unterschied zum Fußball ist allein schon hier gewaltig: Wenn ich bei einem Verein nicht klarkomme (warum auch immer: Trainer, Funktionäre, uvm), kann ich zu zig anderen in der näheren Umgebung wechseln. Ich kann im Umkreis von wenigen Kilometern eine attraktive Meisterschaft ausrichten. Schon beim Fußball musst Du als Elternteil einiges "auf dich" nehmen, im Eishockey ist das sicherlich noch aufwändiger. Ich hab meinen Kids das Hockey nicht nahegelegt.


Zuletzt geändert von jo0815 am 11. Okt 2011, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.



11. Okt 2011, 11:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 5. Sep 2011, 15:14
Beiträge: 1163
Beitrag Re: Jugendentwicklung 2011
Hi Leute - sonnige grüsse vom sandstrand - heute ist mal kein wind....

aus der sicht des grossvati ein paar anmerkungen:

sportlichkeit der kids - ein bekannter von mir macht für den asvö österreichweit erhebungen zur beweglichkeit im vorschulalter - er ist entsetzt.

schulstunden: ich bin der meinung dass die schulen um mind. ein jahr verlängert werden müssten um den zusätzlichen lehrstoff unterzubringen - die alten basics werden ohnehin schon zu sehr vernachlässigt, aber neue erkenntnisse / technologien sollten auch vermittelt werden. es ist für mich immer wieder erstaulich / erschreckend wie wenig allgemeines physikverständnis einerseits, und wie schlecht das handling einfachster PC aufgaben bei vielen maturanten ist.

ich finde es relativ egal wie viele aus einer jugendgruppe es zur sportlichen spitze schaffen, solange sich faszination für den sport festgesetzt hat ist das gut, in österreich hängt so gut wie jede sportart sehr stark von ehrenamtlichkeit ab, un die begeisterten nichtspitzensportler leisten als clubmitglieder, funktionäre etc und das ist die wichtige basis ohne die nix geht.

skifahren = breitensport, jedes kind fährt ski - mMn schon lange nicht mehr. selbst beim schulskikurs meines sohnes vor ca 10 jahren war nur ca die hälfte der klasse skifahrer / snowboarder. einige blieben daheim, andere machten anfängerkurs oder rodelten. erzählungen zufolge wird es nicht besser.

ich kenne keine sportart ( der "organisierten" ) die keine nachwuchssorgen hat

ich sehe es auch wie viele hier, es fehlt in allen bereichen der wille oder zugang sich wirklich intensiv mit etwas zu beschäftigen, sei es sport, musik, lernen,... schade, v.a. sehe ich in anderen ländern da komplett andere einstellungen, z.b. in taiwan.

aber ich kenne einige sehr gute ausnahmen - mir taugen die skateboarder sehr, die stunden und aberstunden investieren um ihre tricks zu verbessern. in unserer windsurfgruppe waren einige die sich ausserordentlich engagiert haben , rauf bis zum WM niveau, unabhängig von der unterstützung der eltern.

aber es liegt an uns die faszination fürs detail und engagement zu vermitteln.

_________________
Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia


11. Okt 2011, 11:42
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 08:50
Beiträge: 2903
Beitrag Re: Jugendentwicklung 2011
@luric: altersmässig liegen aber eher stringer, jo0815, al k. seltzer und meinereiner beisammen - der ziagl ist da noch fast ein küken dagegen :lol:

habe übrigens grad mittag mit wem gesprochen dessen kinder (3 an der zahl) im ski-nachwuchs fahren - auch da sind bei rennen ab bezirks-/landes-cup-niveau in den letzten jahren immer weniger starter geworden!
früher habe's noch quali fahren müssen (bzw. entsprechende resultate vorzeigen müssen), heute darfst automatisch mitfahren.

da der älteste von den vorgenannten 3 kids gesehen hat das er über mittelmässige ergebnisse in b-kader (also fis) rennen nicht hinauskommt hat er mehr oder weniger mit der rennfahrerei aufgehört und ist ins trainerlager (für den nachwuchs) gewechselt.

wäre interessant was z.b. kevin#14 dazu sagt, ist der doch auch eher trainer bzw. schiri.

_________________
... living on earth is expensive but it does include a free trip around the sun every year ...


11. Okt 2011, 11:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 21:58
Beiträge: 1114
Beitrag Re: Jugendentwicklung 2011
um mich zu "outen" reih ich mich wohl auch in die von dir angeführte reihe ein...

finde dieses thema echt spannend und - auch das soll erwähnt werden - vorbildlich für ein forum.
auch wenns offtopic ist - nochmals VIELEN DANK für dieses forum...

_________________
...use our defense as an offense and our offense as a defense against their offense and that will totally confuse them...

LET'S GO AND PLAY SOME HOCKEY!!!


11. Okt 2011, 11:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 08:50
Beiträge: 2903
Beitrag Re: Jugendentwicklung 2011
um also mal wieder zum sn-bericht zurück zu kommen:

gemäß dem jetzt geschriebenen mangelt's also bei den dzt. in der u18 bis zur buli-mannschaft spielenden jungen eh nicht an motivation, sie sind offenbar halt nicht besser!

was mit dem salzburger nachwuchs wirklich ist wird sich herausstellen wenn in +/- 10 jahren brewmasters sohnemann - oder ziagl's bruder - soweit sind um u18 o.ä. zu spielen.

_________________
... living on earth is expensive but it does include a free trip around the sun every year ...


11. Okt 2011, 12:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 08:35
Beiträge: 888
Wohnort: Adnet
Beitrag Re: Jugendentwicklung 2011
max_l hat geschrieben:
um also mal wieder zum sn-bericht zurück zu kommen:

gemäß dem jetzt geschriebenen mangelt's also bei den dzt. in der u18 bis zur buli-mannschaft spielenden jungen eh nicht an motivation, sie sind offenbar halt nicht besser!

was mit dem salzburger nachwuchs wirklich ist wird sich herausstellen wenn in +/- 10 jahren brewmasters sohnemann - oder ziagl's bruder - soweit sind um u18 o.ä. zu spielen.


O.k. dann muss mein Enkel (erstes Training heute vor einer Woche bei den Oilers) erst zu den Red Bulls hochkämpfen bevor er mit brewmasters sohnemann - oder ziagl's bruder spielen kann.
Er hat die Vorgabe, dass er mir in 12 - 14 Jahren die Vipkarte finanzieren muss. ;)

Da muss ich Luric absolut Recht geben.
Eine Diskussion mit einer Riesenbandbreite viele interessante Argumente, und ein super Klima.
Hut ab an die Beteiligten.

_________________
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
"Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden"


11. Okt 2011, 13:12
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 06:43
Beiträge: 1319
Beitrag Re: Jugendentwicklung 2011
nachdem mein bruder erst 3 ist wirds bei dem auch noch bissl länger dauern bis er in die u18 kommt :)
obs soweit kommt wird sich zeigen. momentan tut mein vater alles, damit ers schafft, den zwerg nach bergheim zu kutschieren und abzuholen. bins chon gespannt wie das dann is wenns weihnachtsgeschäft richtig losgeht - also ab november. klar, ich werd sicher nicht dagegenarbeiten, solang ihm das spaß macht und er auch wirklich mitmachen will - kinder in dem alter sind recht schnell mal für etwas feuer und flamme und überlegen sichs dann doch.
es is schwer für eltern. man kann das kind schlecht zwingen, zum training zu gehen. ich hab selbst vieles begonnen und wieder aufgehört weil ich die wahl hatte und sich meine eltern nicht darum kümmern konnten, ob ich nun zum training komme oder nicht.
mein bruder hats da heuteleichter. mein vater nimmt sich die zeit einfach aber auch hier gabs bereits beim zweiten training die diskussion da der kleine plötzlich nicht wollte obwohl er die ganze woche von nichts anderem gesprochen hatte. mein vater überredete ihn dann und es wird ja.

zum thema alter: aus der schule bin ich nun auch schon 10 jahre draussen lol

ich möchte gern fußball als bestes beispiel nehmen, wies einfach funtioniert. wie gesagt schifahren kann man nicht überall.
wir waren als kinder in jeder freien minute im park kicken, im winter dafür eislaufen oder im schnee fußballspielen aber fußball kannst auch im hof spielen (sofern groß genug), was wir sehr oft taten. eis gibts selten ausserhalb der gefriertruhe. die medien tragen weiters natürlich ihres dazu bei. ständig is fußball im tv. eishockey gestern nacht sabres - kings. gut welches kind schaut um 10 noch eishockey? (übrigens grauenhafter kommentar von erich w. lol)
mit dem internet wirds schon besser, man kann hier zb auf laola nachmittags bereits khl schaun usw aber selbst die zeitungsartikel sind eben so umfrangreich wie mans für einen reinen randsport erwartet. man könnte das schon forcieren.

aber wozu? in österreich ist weitsicht eine krankheit und alles, was mir nicht sofort selbst einen nutzen bringt, das is schlecht.


11. Okt 2011, 13:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2011, 06:52
Beiträge: 1462
Wohnort: Salzburg
Beitrag Re: Jugendentwicklung 2011
schulschikurs:

entfällt oft aus a - kostengründen und b weil es den lehrern zu "lästig" ist

Elternbelastung:
mein sohn wurde vor ca. 3 jahren vor die Wahl gestellt ob er eishockey oder hufball spielen will. (eigentlich wollte er ja beides machen)
Das Problem war eben wie schon erwähnt der Transport nach Bergheim der mir eben nicht möglich war das dauernd zu machen. ich hab den eltern angeboten das sie meinen sohn mit hinnehmen und ich dafür die kinder abhole.

Gemeldet hat sich daraufhin keiner obwohl viele den gleichen weg haben.

Beim Fussball habe ich das gleiche Problem gehabt, das gleiche angebot gemacht und am gleichen Tag hab ich eine Transportkette gehabt die das Training ermöglichte.

Grade bei einem Klub wie Red bull sollte es doch gehen das man ein "Sammeltaxi" organisiert der die Sprössling an sagen wir 3-4 Einstiegsstellen aufsammelt (wird sich ja wohl erheben lassen wer wo wohnt)

Wieder beispiel fussball: da hab ich gleich vom Verein eine Liste bekommen wer wo wohnt mit wem ich reden könnte, beim Eishockey hats geheissen die Daten sind "geheim"

Das liesse sich ewig so weiterschreiben mit vielen "Hindernissen" die es einem nicht leichter machen den Sprössling zum Eishockey zu schicken.

und wie jo schon sagte, wenn du bei einem Verein nicht mehr kicken willst/kannst hast im umkreis genug andere zur auswahl. Was amchst du beim hockey wenn red bull dich nicht mehr mag? jetzt gibts gott sei dank die oilers die auch nachwuchsarbeit anbieten aber das ist halt auch nur ein tropfen auf dem heissen stein.

_________________
Bild


11. Okt 2011, 14:29
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de